Haube/Kopf – 20 Punkte

Die Haube muss dicht und 
hufeisenförmig sein und 
symmetrisch vom Mittelpunkt 
auf dem Kopf ausgehen. 
Sie muss hinter den Augen auslaufen. 
Der Übergang in den Nacken muss glatt und ohne Haubenansatz sein. 
Die Haube verläuft in gerader Linie oberhalb der Augen und sollte aufgehellt sein.
Der Glattkopfvogel zeigt einen breiten und leicht gewölbten Kopf mit erkennbaren 
Augenwülsten.

Körper – 20 Punkte

Der Körper des Rheinländers ist schlank und zierlich. 
Die Brust und der Rücken sind leicht gerundet.

Haltung – 20 Punkte

Bei leicht gebogener Rückenlinie steht der Vogel aufrecht.

Größe – 15 Punkte

Der Rheinländer darf nicht größer als 12 cm sein.

Gefieder – 10 Punkte

Das Gefieder muss Iückenlos sein und glatt anliegen.

Beine – 5 Punkte

Die Beine und Füße sind fein und zierlich und stehen mit den übrigen Körperproportionen im Einklang. Die Schenkel sind etwas sichtbar.

Schwanz – 5 Punkte

Der Schwanz ist schmal mit geringer Einkerbung.

Gesamteindruck – 5 Punkte

Der Vogel ist sauber und zeigt sich in guter Kondition und Käfiggewöhnung. Auch wird in dieser Position die Sauberkeit des Käfigs berücksichtigt. 1)DKB – Thomas Müller: “Der Rheinländer”, unter: http://www.dkb-online.de/kanarienkunde/dkb_rheinlaender_d_f.pdf, (abgerufen am 13.11.2019).

Quellen   [ + ]